Auszeichnungen2021-03-27T08:22:11+01:00

Auszeichnung für die Dorfgemeinschaft-Sinzenich

Miteinander und Füreinander“ lautet der Leitsatz der Dorfgemeinschaft Sinzenich e.V., deren Mitglieder ständig bemüht sind, das Dorfbild zu verschönern, den Naturschutz zu pflegen und die vielen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten in Sinzenich einem breiten Publikum erlebbar zu machen.

Mehrfach wurde dieses große ehrenamtliche Engagement in den letzten Jahren mit Preisen und Auszeichnungen bedacht. Diese beweisen, dass die Projekte und Aktionen Früchte tragen und dienen auch als Ansporn, uns auch künftig weiter für die Sache zu engagieren.

Naturhistorischer Rundweg Sinzenich offiziell eröffnet

27. September 2022|

Nach dem Mühlenbachpfad  wurde nun der zweite Teilabschnitt mit dem Thema Naturschutzgebiete freigegeben.

Zur Eröffnung des neuen Wanderwegs hatte am 25.09.2022 die Dorfgemeinschaft Sinzenich eingeladen. Der neue Rundweg schließt sich nahtlos an den 2,5 Kilometer langen „Mühlenbachpfad“ an, der bereits im Jahr 2017 eröffnet wurde.

„Die Arbeiten für die beiden Rundwege habe insgesamt mehr als 8 Jahre in Anspruch genommen“, wusste Uwe Kleinert zu berichten, der während dieser Zeit in vielen Museen, Kirchen, Burgen und Archiven recherchiert hat und so überrascht festgestellt hat, dass ihn die diese sogar bis ins benachbarte Ausland führten. Ortsvorsteher Josef Heinrichs, begrüßte die anwesenden Gäste und Besucher und bedankte sich bei allen Gönnern, Sponsoren und Helfern, die sich an diesem Mammutprojekt beteiligt haben. Die Geschäftsführerin der Dorfgemeinschaft schloss ihrem Vorredner an und erläuterte kurz die Arbeit und Ziele der Dorfgemeinschaft, beschrieb die Wegführung des insgesamt 7,5 Kilometer langen neuen Rundweges, sowie die Tafelinhalte.

Die Wegstrecke tangiert nicht nur wunderschöne Wildblumenwiesen, Feuchtbiotope, Wald- und Heideflächen, sondern hat auch sehr schöne Fernblicke auf die Zülpicher Börde und die Voreifel zu bieten. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem auch eine Marienkapelle aus dem 19. Jahrhundert, das Donatuskreuz, die Hubertushütte, Relikte aus dem 2. Weltkrieg und die Ausgrabungen an der Sinzenicher Kirche, die, fußend auf einem römischen Vorgängerbau noch über aufgehendes römisches Mauerwerk bis in 10 Meter Höhe verfügt.

Abschließend durchschnitten Carl-Friedrich Jacobs vom Kreisverband Natur- und Umweltschutz Euskirchen (KNU) und Andre Heinrichs, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Zülpich, symbolisch das von Josef Heinrichs und Uwe Kleinert gehaltene Band, während Martina Porschen eine der neuen Tafeln enthüllte.

Nach dem Mühlenbachpfad  wurde nun der zweite Teilabschnitt mit dem Thema Naturschutzgebiete freigegeben

Musikalisch begleitet wurde die Feier vom Musikverein aus Sinzenich.

Infos und Download der wegbegleitenden Flyer HIER.

Bronze bei „Unser Dorf hat Zukunft“ 2020

2. Oktober 2020|

Dorfgemeinschaft-Sinzenich auf dem 2. Platz im Wettbewerb der Zülpicher Dörfer.

Die Kreiskommission im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat für 2020 entschieden und aus insgesamt 51 Dörfern, die in diesem Jahr am Wettbewerb teilgenommen haben, die 24 überzeugendsten Orte nominiert und als Gold-, Silber- oder Bronzedorf ausgezeichnet.

Mit Bronze ausgezeichnet wurde in der Kommune Zülpich die Dorfgemeinschaft Sinzenich.

Dorfgemeinschaft Sinzenich gewinnt „Heimat-Preis“ 2019

4. Dezember 2019|

Mit dem „Heimat-Preis“ möchte die Landesregierung in den nordrhein-westfälischen Kreisen, Städten und Gemeinden herausragendes Engagement in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Zu den mehr als 140 Städten und Kreisen, die sich bereits dazu entschlossen, örtlich einen „Heimat-Preis“ zur Würdigung des örtlichen Engagements vergeben zu wollen, gehört nun auch die Stadt Zülpich.

In der letzten Ratssitzung des Jahres 2019 konnte Bürgermeister Ulf Hürtgen den „Heimat-Preis“ und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 5000 Euro zu gleichen Teilen an drei Vereine vergeben. Die Dorfgemeinschaft Sinzenich, die KG Heimat Dürscheven und die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Bürvenich duften sich jeweils über ein Preisgeld von 1666,67 Euro freuen. So hatte es der Stadtrat in der vorangegangenen Ratssitzung einstimmig beschlossen.

An die Dorfgemeinschaft Sinzenich wurde der „Heimat-Preis 2019“ für das Projekt „Darstellung und Erlebbarmachung der kulturhistorischen Gemeinschaft der Ortschaft Sinzenich“ verliehen.

Umweltengagement mit RWE-Klimaschutzpreis ausgezeichnet

22. Juli 2016|

Mit dem RWE-Klimaschutzpreis zeichnen das RWE und die Stadt Zülpich Bürger,Vereine, Institutionen und Firmen aus, die sich besonders durch ihr Engagement im Natur- und Umweltschutz hervorgetan haben. Nunmehr fand in der Kindertagesstätte „Blayer Straße“ in Zülpich die Verleihung des Klimaschutzpreises für das Jahr 2015 statt.

Auch die Dorfgemeinschaft Sinzenich wurde geehrt. Bei den beiden Preisträgern sah die Jury mit den ausgeführten Projekten die Vorgaben der Ausschreibung als vorbildlich erfüllt an und lobte das hohe Engagement der Beteiligten, welches diese nochmals in kurzen Statements beschreiben durften.

In Sinzenich hatte die Dorfgemeinschaft zu einem Aktionstag für Jung und Alt eingeladen. „Neben Mitgliedern der Dorfgemeinschaft Sinzenich und Kindern sowie Jugendlichen der Vereine waren auch Kinder der Grundschule und Jugendliche der Sajus, einer Einrichtung für Jugend und Sozialarbeit der Stadt Zülpich aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen“, erklärten Peter Porschen, Vorsitzender und Martina Porschen, Geschäftsführerin der Dorfgemeinschaft Sinzeniche.V.. Dabei konnten unter anderem in einer Umweltaktion Bäche und Naturschutzgebiete in und um das Dorf von Unrat und Müll befreit werden. Mehrere Kubikmeter Müll kamen zusammen und wurden anschließend auf der Deponie abgeliefert. In weiteren Aktionen wurden Grünanlagen und Beete angelegt, die dann auch durch die Dorfgemeinschaft gepflegt werden. „Für die Zukunft planen wir noch viele weitere Aktionen dieser Art und freuen uns über jede aktive undfinanzielle Unterstützung“, so Martina Porschen weiter. Walfried Heinen, Kommunalbetreuer des RWE, überreichte die Urkunden. Er gratulierte den Geehrten zu einem Preisgeld in Höhe von jeweils 1.250 Euro undbedankte sich bei diesen herzlich für deren Einsatz. Bürgermeister Ulf Hürtgenh ob hervor, dass er dem erbrachten Engagement ebenfalls höchsten Respekt zolle und schloss sich der Gratulation an.

Dankestafel für die Dorfgemeinschaft Sinzenich übergeben

15. März 2015|

Aus den Händen des 1. Vorsitzenden des Fördervereins Gartenschaupark Zülpich, Albert Stumm, nahm die Geschäftsführerin der Dorfgemeinschaft Sinzenich, Martina Porschen, am Gartenschau-Schnuppertag eine Tafel in Empfang, mit der sich der Förderverein für den unermüdlichen Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich um die Gestaltung des Dorfplatzes und auch weiterhin um die Unterhaltung und Verschönerung der Anlagen in und um Sinzenich bemühen, bedankte.

Der Vorsitzende des Fördervereins gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass es, wie bisher, auch weiterhin eine gedeihliche Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Kräften aus den Zülpicher Ortsteilen geben werde und versprach, dass sein Verein auch weiterhin ein offenes Ohr für die Belange der Ortschaften haben werde. Die Geschäftsführerin der Dorfgemeinschaft Sinzenich bedankte sich und versprach ihrerseits, dass die Tafel einen Ehrenplatz auf dem neu gestalteten Dorfplatz erhalten werde.

Nach oben